Maus I

Maus I Author Art Spiegelman
ISBN-10 0394541553
Release 1991
Pages 159
Download Link Click Here

The author-illustrator traces his father's imprisonment in a Nazi concentration camp through a series of disarming and unusual cartoons arranged to tell the story as a novel



Strukturelle und kinetische Untersuchungen zur Entwicklung und Optimierung von Hapten Enzymimmunoassays ELISAs am Beispiel der Bestimmung von Triazinherbiziden

Strukturelle und kinetische Untersuchungen zur Entwicklung und Optimierung von Hapten Enzymimmunoassays  ELISAs  am Beispiel der Bestimmung von Triazinherbiziden Author Michael G. Weller
ISBN-10
Release 1992
Pages 315
Download Link Click Here

Die Kinetik von Hapten-Immunoassays wurde durch Experimente sowie Computersimulationen detailliert untersucht. Der Schwerpunkt lag auf der Entwicklung einfacher und vielseitiger Verfahren, kinetische bzw. thermodynamische Konstanten mit Mikrotiterplatten zu messen. Besonders interessant dürfte eine neue Methode der Bestimmung der Gleichgewichtskonstante auf der Grundlage der Ermittlung des Testmittelpunkts sein, die ohne radioaktiv markierte Analyten auskommt. Auch für die Messung der Dissoziationskonstante des Antikörper-Hapten-Komplexes wurde eine neue Methode vorgestellt. Den Enzym-Tracer betreffend wurde gefunden, daß keine einfache Kinetik vorliegt. Die Hypothese, daß die adsorptive Bindung des Tracers an der Mikrotiterplatte eine wichtige Rolle für den Verlauf eines ELISAs spielt, konnte durch zahlreiche Experimente untermauert werden. Mit Hilfe von numerisch simulierten Immunoassays wurden Wege zur Entwicklung neuer Testkonfigurationen aufgezeigt. Zudem konnten mit Daten aus Computersimulationen einige unklare Effekte erklärt werden. Mit zahlreichen neu synthetisierten Hapten-Derivaten konnten Struktur-Wirkungsbeziehungen aufgestellt werden, die einige "Regeln" im Immunoassaybereich in einem neuen Licht erscheinen lassen. So konnte gezeigt werden, daß im Gegensatz zu oft geäußerten Vermutungen, stark bindende Tracer keine negative Auswirkungen auf die Empfindlichkeit von ELISAs haben müssen. Im Gegenteil, hohe Traceraffinitäten haben einen günstigen Einfluß auf die Stabilität der Komplexe bei Waschvorgängen und führen zu höheren Absorptionen bzw. schnelleren Entwicklungsvorgängen. In einem ähnlichen Kontext sind Untersuchungen zur Spacer-Erkennung ("Bridge Recognition") zu sehen. So wurde eine homologe Reihe von Spacerderivaten in ihren Kreuzreaktionen vermessen. Es konnte eindeutig nachgewiesen werden, daß hervorragende Antikörper eine extrem hohe Affinität zu Spacerderivaten haben können. Auch die weit verbreitete Ansicht, daß homologe Systeme zu Empfindlichkeitseinbußen führen würden, konnte in keinem Fall bestätigt werden. Die häufig publizierten Erfolgsmeldungen bei heterologen Systemen können häufig auf ein experimentelles Artefakt zurückgeführt werden, da die Immunoassays bei identischen und nicht bei optimalen Tracerkonzentrationen durchgeführt wurden. Die optimale Konzentration ist nicht bei jedem Tracer identisch, sondern von der Traceraffinität abhängig. Es konnte demonstriert werden, daß sog. "Brückenantikörper" einen Sammelbegriff verschiedener Phänomene bilden. Es wird die Hypothese formuliert, daß es (mindestens) zwei unterschiedliche Arten "Brückenantikörper" gibt, erster und zweiter Art. Brückenantikörper 1. Art binden Spacerderivate mit höheren Affinitäten als den Analyten. Wie bei Unter suchungen zur "Bridge Recognition" gezeigt werden konnte, ist diese Eigenschaft positiv zu werten, da sie oft mit hoher Sensitivität korreliert ist. Dagegen haben "Brückenantikörper" 2. Art sehr unangenehme Folgen. Es werden Eichkurven mit niedriger Steigung und/oderhoher "unspezifischer" Bindung erhalten. In der vorliegenden Arbeit können erstmals starke Argumente präsentiert werden, daß diese Brückenantikörper 2. Art nichts mit Spacern oder Brücken zu tun haben. Sie wurden in den untersuchten Fällen von verunreinigten Haptenen (Tracer) oder labelbindenden Antikörpern verursacht. Alle Merkmale der "Brückenantikörper" (2. Art) konnten durch intensive Reinigung des Haptens bzw. Reinigung des Serums vollständig beseitigt werden. Insofern ist hier der Ausdruck "Brückenantikörper" nicht gerechtfertigt. Zum Thema Sensitivität konnte mit unterschiedlichsten Ansätzen gezeigt werden, daß im ELISA-Normalfall die Affinität des Antikörpers zum Analyten die ultimative Begrenzung darstellt. Dies bedeutet, daß auch mit sehr subtilen Methoden (z.B. zur Signalverstärkung) keine Verbesserung der Nachweisgrenze gelingt. Die einzig effektive Strategie ist die Herstellung neuer Antikörper. Da dieser Weg über das sehr komplexe und nur fragmentarisch verstandene Immunsystem läuft, wurden hier Regeln formuliert, die sich aus der Erfahrung für diese Arbeit durchgeführter und vieler publizierter Immunoassays ableiten. Diese Regeln sind sicherlich nicht als unumstößliche Naturgesetze zu verstehen, sondern eher als Anhaltspunkt, die nach dem jetzigen Stand der Technik bessere Variante auszuwählen. Es wurde gezeigt, daß Immunoassays mit völlig unterschiedlichen Prioritäten optimiert werden können. So können ELISAs erheblich beschleunigt werden, wenn kinetische Aspekte berücksichtigt werden. Im Gegensatz zu mehrfach veröffentlichten Theorien, daß verkürzte Inkubationszeiten zu erheblichen Einbußen der Selektivität führen würden, konnte experimentell belegt werden, daß dies zumindest allgemein nicht richtig ist. Es konnten keine signifikanten Veränderungen der Selektivität beobachtet werden. Diese scheinbar widersprüchlichen Ergebnisse konnten mit Hilfe von Computersimulationen in ein Modell integriert werden. Es zeigte sich, daß die Selektivität eines Immunoassays nur in sehr engen Grenzen verändert werden kann. Hier gilt sinngemäß das im vorherigen Abschnitt über Sensitivität gesagte. Nur ein verbesserter Antikörper kann eine grundlegende Verbesserung der Selektivität bringen, was die Wichtigkeit einer sorgfaltigen Planung und Synthese von zur Immunisierung verwendeten Haptenderivaten unterstreicht. Der Schwerpunkt der Investitionen sollte auf diesem primären Sektor liegen, da Mängel des Antikörpers später nur in sehr bescheidenem Ausmaß ausgeglichen werden können. Es gibt in Einzelfällen Möglichkeiten die Selektivität gezielt zu verändern. Es ist z.B. gelungen, durch Protonierung von kreuzreagierenden Substanzen (mit höherem pKa-Wert) diese Störung fast quantitativ auszuschalten. Der Grad der Selektivitätsänderung konnte mit erstaunlicher Genauigkeit aus dem Protonierungsgrad der Analyten berechnet und damit prognostiziert werden. Aus diesen Ergebnissen kann man auch die bisher völlig unterschätzte Bedeutung der Protonierung von Analyten, Immunogenen und Tracern ableiten. So kann z.B. nicht erwartet werden, daß eine Immunisierung mit Amid- Derivaten eine hohe Empfindlichkeit für den Carbonsäure-Analyten (negativ geladen) ergibt. Mit Computersimulationen konnte gezeigt werden, daß es neue Möglichkeiten gibt, ELISAs zu konstruieren, die einen Summenparameter angeben. Dies kann wahrscheinlich realisiert werden, wenn man ein assoziationslimitiertes Regime erreicht. In diesem Fall werden die Affinitätskonstanten weitgehend irrelevant. Bei einem Versuch, monoklonale Triazin-Antikörper herzustellen, wurden 4 Klone gefunden, die in Sensitivität und Selektivität mit den besten bisher bekannten monoklonalen Triazinantikörpern vergleichbar sind. Dies wurde mit einem modifizierten Screening-Verfahren erreicht, das auf der Grundlage einer Tracer-Mischung aus zehn Komponenten aufbaut. Dieses Screeningverfahren hat sich als sehr selektiv gezeigt, alle positiven Antikörper waren prinzipiell analytisch interessant. Zudem wurde ein Test für die Alltagstauglichkeit der Antikörper eingebaut, der aus der Messung der Kreuzreaktion zu Huminsäuren besteht. Dies soll vermeiden, daß für analytikuntaugliche Antikörper (matrixempfindlich) aufwendige Charakterisierungsprozeduren durchgeführt werden. Im Laufe dieser Arbeiten wurden zahlreiche Triazinderivate für Struktur-Untersuchungen synthetisiert, die u.a. zur Herstellung von Enzymtracern verwendet wurden. Auf diese Weise konnten Immunoassays, die bisher zur Kontrolle des strengen Trinkwassergrenzwerts von 0.1 Mikrogramm/L nicht geeignet waren, so optimiert werden, daß sie heute für Routineprojekte eingesetzt werden bzw. den Grenzwert ohne Probleme erfassen können. Es konnte ein neuer hydrophiler Spacer synthetisiert werden, der u.a. bei schwerlöslichen Haptenen oder zur verbesserten immunologischen Präsentation angewendet werden kann. Der weitgehende Zwang zur Verwendung von Alkylspacern ist mit diesen gut zugänglichen Derivaten aufgehoben, bei denen auch Anwendungen außerhalb der Immunologie denkbar sind. Zudem konnten zahllose Verbesserungen im Zusammenhang mit der Durchführbarkeit von ELISAs erreicht werden, z.B. Stabilisierung und Konservierung von Puffern, Antikörpern, Substratlösungen und Tracern. Dies macht sich weniger in den analytischen Kenndaten eines Tests bemerkbar, als im Aufwand, der für einen ELISA notwendig ist. Diese Überlegungen haben besonders hohe Bedeutung, wenn ein Immunoassay aus dem reinen Forschungslabor in die Applikation bzw. die Routineanalytik übernommen werden soll oder eine Kommerzialisierung geplant ist.



Maus

Maus Author Art Spiegelman
ISBN-10 0679748407
Release 1993-11-01
Pages
Download Link Click Here

The author-illustrator traces his father's imprisonment in a Nazi concentration camp through a series of disarming and unusual cartoons arranged to tell the story as a novel.



Maus a Survivor s Tale II

Maus  a Survivor s Tale  II Author Art Spiegelman
ISBN-10 0394541553
Release 1991
Pages 135
Download Link Click Here

Maus a Survivor s Tale II has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Maus a Survivor s Tale II also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Maus a Survivor s Tale II book for free.



Comics in Translation

Comics in Translation Author Federico Zanettin
ISBN-10 9781317639916
Release 2015-12-22
Pages 352
Download Link Click Here

Comics are a pervasive art form and an intrinsic part of the cultural fabric of most countries. And yet, relatively little has been written on the translation of comics. Comics in Translation attempts to address this gap in the literature and to offer the first and most comprehensive account of various aspects of a diverse range of social practices subsumed under the label 'comics'. Focusing on the role played by translation in shaping graphic narratives that appear in various formats, different contributors examine various aspects of this popular phenomenon. Topics covered include the impact of globalization and localization processes on the ways in which translated comics are embedded in cultures; the import of editorial and publishing practices; textual strategies adopted in translating comics, including the translation of culture- and language-specific features; and the interplay between visual and verbal messages. Comics in translation examines comics that originate in different cultures, belong to quite different genres, and are aimed at readers of different age groups and cultural backgrounds, from Disney comics to Art Spiegelman's Maus, from Katsuhiro Ōtomo's Akira to Goscinny and Uderzo's Astérix. The contributions are based on first-hand research and exemplify a wide range of approaches. Languages covered include English, Italian, Spanish, Arabic, French, German, Japanese and Inuit. The volume features illustrations from the works discussed and an extensive annotated bibliography. Contributors include: Raffaella Baccolini, Nadine Celotti, Adele D'Arcangelo, Catherine Delesse, Elena Di Giovanni, Heike Elisabeth Jüngst, Valerio Rota, Carmen Valero-Garcés, Federico Zanettin and Jehan Zitawi.



Der Holocaust bei Spiegelman Croci Kubert und Heuvel Eine Untersuchung zum historischen Lernen durch Comics

Der Holocaust bei Spiegelman  Croci  Kubert und Heuvel  Eine Untersuchung zum historischen Lernen durch Comics Author Silke Telaar
ISBN-10 9783842817852
Release 2012-03
Pages 108
Download Link Click Here

Historisches Lernen durch Sprechblasen? Der Holocaust im Comic? Auf den ersten Blick eine seltsam anmutende Kombination. Kann der Comic ein geeignetes Medium sein, um Kindern und Jugendlichen eine so ernsthafte Thematik wie den Holocaust näher zu bringen und historisches Lernen zu fördern? In diesem Buch untersucht die Autorin vier Comics, deren Gegenstand der Holocaust ist: Art Spiegelmans "Maus", Pascal Crocis "Ausschwitz", Joe Kuberts "Yossel" und Eric Heuvels "Die Suche". Anhand eines aufgestellten Kriterienrasters zur Betrachtung von Geschichtscomics wird analysiert, welches Potential diese Comics für historisches Lernen bieten, und wie der Einsatz im Geschichtsunterricht die im Kernlehrplan geforderten Kompetenzen von historischem Lernen berücksichtigen und fördern.



Vollst ndiges Natursystem

Vollst  ndiges Natursystem Author
ISBN-10 KBNL:KBNL03000113538
Release 1776
Pages
Download Link Click Here

Vollst ndiges Natursystem has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Vollst ndiges Natursystem also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Vollst ndiges Natursystem book for free.



Deliberative Kritik Kritik der Deliberation

Deliberative Kritik   Kritik der Deliberation Author Oliver Flügel-Martinsen
ISBN-10 9783658028602
Release 2014-08-01
Pages 368
Download Link Click Here

​Kaum ein Konzept in der jüngeren politischen Theoriegeschichte kann auf eine solch steile und, wie sich mittlerweile gezeigt hat, auch langanhaltende Karriere zurückblicken wie das der Deliberation. Die in diesem Sammelband vereinigten Überlegungen stehen unter der zweiteiligen übergreifenden Überschrift "Deliberative Kritik – Kritik der Deliberation", die in einem Zug den kritischen Sinn der Deliberation und die Notwendigkeit einer reflexiven Kritik am Konzept der Deliberation selbst deutlich macht. Neben Erkundungen der Ideengeschichte und der normativen Grundlagen der Deliberation geht es um eine Auseinandersetzung mit alternativen Konzeptionen und institutionellen Kontexten. Angesichts des Umstands, dass sich politische Prozesse bekanntlich seit geraumer Zeit aus den nationalstaatlichen Rahmungen herauslösen, werden zudem transnationale und kosmopolitische Perspektiven umfassend ausgeleuchtet. All diese topoi berühren wesentliche Denklinien der Arbeiten Rainer Schmalz-Bruns’, dem dieser Sammelband zum sechzigsten Geburtstag gewidmet ist.



Family Frames

Family Frames Author Marianne Hirsch
ISBN-10 0674292650
Release 1997
Pages 304
Download Link Click Here

On role of family in photography



The Visible Text

The Visible Text Author Thomas A. Bredehoft
ISBN-10 9780199603169
Release 2014-01
Pages 192
Download Link Click Here

The Visible Text offers a brand new vision of both literary history and the history of the book. Written accessibly, and with a minimum of specialist terminology or jargon, the book should be useful to those interested in literature, books, and the history of ideas, from undergraduates to professional scholars. Covering every century of English literature, from Anglo-Saxon works like Beowulf to present day comics and graphic novels, The VisibleText gives a new-and often surprising-view of the whole scene of Anglophone literature. Filled with concrete examples of both books and texts, the story told in this book will be of interest to readers in the fields ofliterature, book history, literary theory, media studies, and visual culture.



The Holocaust of Texts

The Holocaust of Texts Author Amy Hungerford
ISBN-10 0226360768
Release 2003
Pages 206
Download Link Click Here

Why do we so often speak of books as living, flourishing, and dying? And what is at stake when we do so? This habit of treating books as people, or personifying texts, is rampant in postwar American culture. In this bracing study, Amy Hungerford argues that such personification has become pivotal to our contemporary understanding of both literature and genocide. Personified texts, she contends, play a particularly powerful role in works where the systematic destruction of entire ethnic groups is at issue. Hungerford examines the implications of conflating texts with people in a broad range of texts: Art Spiegelman's Maus; Ray Bradbury's Fahrenheit 451; the poetry of Sylvia Plath; Binjamin Wilkomirski's fake Holocaust memoir Fragments; and the fiction of Saul Bellow, Philip Roth, and Don DeLillo. She considers the ethical consequences of this trend in the work of recent and contemporary theorists and literary critics as well, including Cathy Caruth, Jacqueline Rose, Jacques Derrida, and Paul de Man. What she uncovers are fundamentally flawed ideas about representation that underwrite and thus undermine powerful and commonly accepted claims about literature and identity. According to Hungerford, the personification of texts is ethically corrosive and theoretically unsound. When we exalt the literary as personal and construe genocide as less a destruction of human life than of culture, we esteem memory over learning, short-circuit debates about cultural change, lend credence to the illusion or metaphysics of presence, and limit our conception of literature and its purpose. Ultimately, The Holocaust of Texts asks us to think more deeply about the relationship between reading, experience, and memorialization. Why, for instance, is it more important to remember acts of genocide than simply to learn about them? If literary works are truly the bearers of ontology, then what must be our conduct toward them? Considering difficult questions such as these with fresh logic, Hungerford offers us an invigorating work, one that will not only interest scholars of American and postwar literature, but students of the Holocaust and critical theory as well.



Graphic Novels as Philosophy

Graphic Novels as Philosophy Author Jeff McLaughlin
ISBN-10 9781496813305
Release 2017-08-18
Pages 228
Download Link Click Here

Contributions by Eric Bain-Selbo, Jeremy Barris, Maria Botero, Manuel "Mandel" Cabrera Jr., David J. Leichter, Ian MacRae, Alfonso Munoz-Corcuera, Corry Shores, and Jarkko S. Tuusvuori In a follow-up to Comics as Philosophy, international contributors address two questions: Which philosophical insights, concepts, and tools can shed light on the graphic novel? And how can the graphic novel cast light on the concerns of philosophy? Each contributor ponders a well-known graphic novel to illuminate ways in which philosophy can untangle particular combinations of image and written word for deeper understanding. Jeff McLaughlin collects a range of essays to examine notable graphic novels within the framework posited by these two questions. One essay discusses how a philosopher discovered that the panels in Jeff Lemire's Essex County do not just replicate a philosophical argument, but they actually give evidence to an argument that could not have existed otherwise. Another essay reveals how Chris Ware's manipulation of the medium demonstrates an important sense of time and experience. Still another describes why Maus tends to be more profound than later works that address the Holocaust because of, not in spite of, the fact that the characters are cartoon animals rather than human. Other works contemplated include Will Eisner's A Contract with God, Alan Moore and David Lloyd's V for Vendetta, Alison Bechdel's Fun Home, and Joe Sacco's Footnotes in Gaza. Mainly, each essay, contributor, graphic novelist, and artist are all doing the same thing: trying to tell us how the world is--at least from their point of view.



Activity Pack

Activity Pack Author
ISBN-10 1580494285
Release 2002
Pages
Download Link Click Here

Activity Pack has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Activity Pack also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Activity Pack book for free.



Digital survival guide 2010

Digital survival guide 2010 Author Rainer Hattenhauer
ISBN-10 3827244765
Release 2009
Pages 398
Download Link Click Here

Umfangreiche Sammlung von praktischen Hilfen, sich in der Internet-Welt zurechtzufinden.



The Graphic Novel Classroom

The Graphic Novel Classroom Author Maureen Bakis
ISBN-10 9781452296487
Release 2011-11-07
Pages 176
Download Link Click Here

A secret weapon for engaging adolescents Could you use a superhero to teach reading, writing, critical thinking, and problem-solving? While seeking the answer, secondary language arts teacher Maureen Bakis discovered a powerful pedagogy that teaches those skills and more. The amazingly successful results prompted her to write this practical guide that shows how to use graphic novels to: Teach 21st-century skills, including interpretation of content and form Promote authentic literacy learning Grow learners’ competency in writing and visual comprehension Motivate students to create in multiple formats, including images Engage struggling as well as proficient students in reading



Holocaust Literature

Holocaust Literature Author Kathleen Gagnon
ISBN-10 0825132711
Release 1997-01-01
Pages 198
Download Link Click Here

Provides lessons on the Holocaust based on the differing perspectives offered in works by Elie Wiesel, Corrie ten Boom, Art Spiegelman, and others



Mauer Pflugbrot

Mauer   Pflugbrot Author Eduard Hoffmann-Krayer
ISBN-10 3110065940
Release 1974-02-01
Pages 1728
Download Link Click Here

Mauer Pflugbrot has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Mauer Pflugbrot also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Mauer Pflugbrot book for free.